Verantwortung im Arbeitsschutz

Jeder, der im Berufsleben steht, übernimmt Verantwortung im Arbeitsschutz. Die rechtlichen Vorgaben für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sind in den Arbeitsschutzgesetzen konkretisiert. Wer Weisungen erteilt, ist somit Führungskraft und trägt in dem entsprechenden Zuständigkeitsbereich Verantwortung für seine bzw. ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Führungskräfte tragen dafür Sorge, dass in ihren Bereichn alle Beschäftigten die Regeln die Regeln zum Arbeits- und Gesundheitsschutz einhalten. Dies beinhaltet zum Beispiel:

  • Gefährdungen zu ermitteln und zu beurteilen
  • Betriebsanweisungen zu erstellen und zu veröffentlichen
  • Beschäftigte vor Beginn der Tätigkeit und bei Veränderung im Tätigkeitsbereich zu unterweisen
  • Nur geprüfte Arbeits- und Betriebsmittel zu verwenden
  • Für eine angemessene Notfallorganisation (Erste Hilfe, Brandschutz) zu sorgen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgen organisieren (bei Pflicht-, Angebots- und Wunschvorsorgen)

Insgesamt müssen erforderliche Schutzmaßnahmen definiert und umgesetzt werden, Missstände sind zu beheben.

Pflichten für Führungekräfte

Schema Pflichtenübertragung
Pflichtenübertragung
Aufbauorganisation
Aufbauorganisation
Ablauforganisation
Ablauforganisation
Nach oben