Dezernat Studierendenservice und International Office – Förderprogramm Inklusive Hochschule
Audimax
Audimax

Erstellung eines hochschulweiten Inklusionsplans

Erarbeitung von Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung der UN-BRK an der RUB

Unser Ziel

Auf dem Weg hin zur Inklusion bedarf es – insbesondere in einer so großen Institution wie der RUB – eines gemeinsamen Ziels und verbindlich vereinbarter Strategien und Maßnahmen. Denn nur so kann für alle transparent und nachvollziehbar der Weg beschritten werden, auch komplexe Strukturen im Sinne von Ziel und Zielgruppe dauerhaft zu innovieren sowie Menschen im Umgang mit der Thematik zu schulen und zu sensibilisieren.

Entsprechend wird im Rahmen des Projekts ein Inklusionsplan erstellt, der den Status Quo sowie vorhandene Strukturen und Initiativen aufgreift und diese – je nach Bedarf – weiterentwickelt und ergänzt. Dies betrifft die Universität ganzheitlich und hat den Anspruch, den kompletten Student Life Cycle – vom Übergang zur Uni über die Lebensphase Studium bis hin zum Sprung ins Berufsleben – wie auch das Arbeiten an der RUB in all seinen verschiedenen Facetten in den Blick zu nehmen.

Den Weg gemeinsam bestreiten

Entscheidend für den Erfolg eines solchen Inklusionsplans ist dabei die Einbindung sowohl möglichst aller am jeweiligen Prozess beteiligten Organisationseinheiten und der dort wirkenden Mitarbeiter*innen als auch von Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen als Fachleuten in eigener Sache. Denn nur mit dieser gesammelten Expertise kann Inklusion bestmöglich gelingen.

Entsprechend suchen wir im Laufe des Projekts den Kontakt zu verschiedenen Teilen der Universität. Da wir jedoch nicht mit allen Personen persönlich in Kontakt kommen können, aber für jeglichen Input dankbar sind, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme! Egal, ob Student*in, in Lehre und Forschung Tätige*r oder auch Mitarbeiter*in in Verwaltung und Technik; alle sind aufgefordert, sich zu beteiligen und ihre Erfahrungen zu teilen:

  • Wo läuft etwas (sehr) gut?
  • Wo wird Verbesserungsbedarf gesehen?

Was ist Ihnen in Bezug auf Inklusion besonders wichtig?

Download der Inklusionsstrategie für Studium und Lehre

So erreichen Sie uns

Mitteilungen nehmen wir gerne – falls gewünscht auch anonym – über unser Kontaktformular entgegen, aber natürlich auch gerne per Mail oder telefonisch unter 0234/32-24385 (Herr Hanka).

Darüber hinaus planen wir – auch über die Konzeptionsphase hinaus – Beteiligungsformate, die möglichst vielen ermöglichen sollen, sich einzubringen und am Ziel mitzuwirken, die RUB noch inklusiver zu machen! Dieser Anspruch ist aufgrund der aktuellen Corona-Lage schwierig, wir geben aber unser Bestes, ihm gerecht zu werden.

Kontaktperson

Andreas
Hanka

Andreas Hanka
Phone Number

Blick über den Tellerrand

Neugierig geworden, wie ein Inklusionsplan aussehen kann?

Auf der Homepage der Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) findet sich eine Übersicht bestehender Inklusionspläne und -konzepte deutscher Universitäten und Hochschulen

Inklusive Hochschule
Übersicht
To top