Konflikt am Studienplatz: Anlaufstellen für Studierende

Die Mitglieder der Ruhr-Universität Bochum sehen sich einem wertschätzenden Umgang und der gegenseitigen Achtung füreinander verpflichtet. Ein gutes Arbeitsklima und gute Studienbedingungen sind Voraussetzungen, um sich als Studierende*r und Beschäftigte*r an der Ruhr-Universität wohlzufühlen und gute Leistungen am Arbeitsplatz und im Studium zu erbringen. Dennoch kann es im universitären Alltag zu Konflikten am Arbeits- und Studienplatz kommen.

Im Studium unterstützen verschiedene Einrichtungen und Ansprechpartner*innen.

Diese beraten und vermitteln Studierende in schwerwiegenden Konfliktfällen weiter an einen Arbeitskreis, der an der RUB die Richtlinie „Fairer Umgang am Arbeits- und Studienplatz“ umsetzt.

Diese Richtlinie legt Grundsätze, Pflichten und Verantwortlichkeiten sowie Maßnahmen und Sanktionen fest, um Studierende und Beschäftigte vor Benachteiligung, Diskriminierung, sexualisierter Gewalt und Mobbing zu schützen.

Erste Anlaufstellen

Zentrale Studienberatung

Beauftragte für die Belange der Studierenden mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen

Psychologische Studienberatung

Gleichstellungsbeauftragte

Übersicht: Anlaufstellen für Studierende

Alle Beratungen finden in geschützter Atmosphäre statt

Informationen, persönliche Daten und Gesprächsinhalte werden strikt vertraulich behandelt.

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Dokuments.
Beauftragte und Vertretungen
Übersicht
Nach oben